Ein Blog von JP Kleinau

Autor jpk

Wie sähe eine Moderne Fechtkunst aus?

Wenn es eine ununterbrochene Fortsetzung der Fechtkunst als Kampfkunst gegeben hätte, wie sähe diese heute aus? Dieser Artikel fantasiert und spekuliert mit dem Gedankenspiel, dass die Fechtkunst nicht durch zwei Weltkriege und gesellschaftlicher Kulturvernichtung in der NS-Zeit vernichtet worden wäre,… Weiterlesen →

1936 Ritterliche Waffenspiele der Hitlerjugend

Die Historische Fechtkunst ist keine Neuerfindung des frühen 21. Jahrhunderts, sondern eine kontinuierliche Erscheinung im Sport. Mit nur kurzer Unterbrechung von Kriegsende bis in die 1970er lässt sich national wie international ein beständiges Interesse an der alten Fechtliteratur feststellen. Auch… Weiterlesen →

1880-1905 Wiener Fechtclub “Haudegen”

Der Fechtclub “Haudegen Wien” wurde von Josef Schmied-Kowarzik (Fechtsporthistoriker, Privatgelehrter, Publizist und Maler in Mödling bei Wien), Hans Kufahl (Vorsitzenden des Reichsdeutsch-Österreichischen Fechtverbandes) und Prof. M. Werdnik (Universitätsfechtmeister) zwischen 1879-1880 gegründet. Die Hauptaufgraben des Vereins waren der Geschichte des Zweikampfs… Weiterlesen →

Historische Europäische Fechtkunst – eine Definition

Der Begriff “Historische Europäische Fechtkunst” benötigt etwas Erklärung und Definition. Leider sind die meisten Definitionen von “HEMA – Historical European Martial Arts” ungenau und falsch. Wir wollen hier und in den unten stehenden Artikeln eine gute und genaue Definition und… Weiterlesen →

Moderner Messerkampf im Vergleich

Das Internet ist voll von Videos und Textbeiträgen, welche die einzige und nur dort erhaltbare Wahrheit über Messerkampf erzählen. Diese Videos sind je nach Bedarf von Experten mit echtem oder aufgesetzten Wissen erstellt worden. Sie erzählen sowieso nur die ebenso… Weiterlesen →

Waffenverbotszonen und bewaffneter Kampfsport

Auch wenn in Frankfurt am Main zur Zeit der Niederschrift dieses Beitrags keine ständige Waffenverbotszone angeordnet ist, so ist die Einrichtung einer Zone in Hessen seit Juli 2018 durch die Kommunen möglich. Die Stadt Wiesbaden (link zu google Suche) nimmt eine Vorreiterrolle… Weiterlesen →

Auslegung

Die Auslegung oder Interpretation kennt der ehemalige Schulbesucher unter dem Begriff „Was will mir der Künstler damit sagen?“. Kein Text, kein Bild wird ohne Intention und gedankenfrei geschaffen. In der wissenschaftlichen Abhandlung „Visualised motion: iconography of medieval and renaissance fencing… Weiterlesen →

Über den Autor

Dieser Blog wird von einem Fechter, Forscher und Trainer in den Historischen Europäischen Kampfkünsten aus der Zeit des 14. bis 17. Jahrhunderts verfasst. Jens P. Kleinau (nom de plume “Johann Paulus Kal”) ist Gründer und ehemaliger Vorsitzender im eingetragenen Verein für… Weiterlesen →

1550 König Artus und die Marxbrüder

Hans Johann Hasentöter verfasste 1550 das Vaterunser in lettischer Sprache für Sebastian Münsters lateinisch gefasste Cosmographia. Es ist der älteste noch vorhandene Text in lettischer Sprache. Die meisten seiner Werke schrieb der vermutlich um 1517 in Hessen geborene Hasentöter in deutscher… Weiterlesen →

1748 Von Olympischen Spielen und Marxbrüdern

In den Reiseberichten der Gebrüder van Düren wird auch von den Griechen und den Olympischen Spielen berichtet. Sie vergleichen die Heroen der Antike und deren Sportler mit den Klopffechtern und Marxbrüdern ihrer Zeit. Dazu ist allerdings zu sagen, dass die… Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2022 Historische Fechtkunst — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑